Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Hideaway Lodges mit top Kulinarik: Tenne Lodges Ratschings

In Ratschings bei Sterzing und praktisch am Fuße des Jaufenpasses liegen die Tenne Lodges nahezu in Alleinlage. Das Ende 2016 eröffnete Hotel gehört einer kleinen Hotelgruppe in Ratschings und ist das neueste und luxuriöseste Haus. Beim Betreten der Lobby werden wir mit einem leckeren Cappuccino aus der Siebträgermaschine begrüßt. Im Gegensatz zu prunkvollen Fünf-Sterne Hotels im Stil eines Grand Hotels setzt man in den Tenne Lodges auf Leichtigkeit, hochwertige Materialien und vor allem: Eine entspannte Luxusatmosphäre.

Verschiedene Lodges, allesamt mit Küchenzeile
Auch das Zimmer-Konzept der Tenne Lodges ist ein Besonderes. So gibt es Lodges in verschiedensten Größen, allen gemein ist aber die Küchzeile. Alle Lodges blicken in Richtung Süden. Unsere Lodge mit großem Giebel entspricht der Superior Lodge und verfügt über gleich drei Sofas. Damit aber nicht genug: Am schönsten hat man im großen Raum das Bett zentral positioniert. Man blickt daraus auf die umgebende Bergwelt, bei starkem Nebel und schlechtem Wetter kann der große Flatscreen ins Blickfeld geschwenkt werden. Zudem haben wir die Matratzen in den Tenne Lodges als (für Luxushotels) außergewöhnlich bequem empfunden. Das komplette Zimmer verfügt über einen Echtholzboden, genau wie der Balkon, der von der Größe her schon eher eine Terrasse ist. Besonders schön: Die Picknick-Ecke mit fest integriertem Holztisch und Sitzbank. Direkt vor dem Hotel liegt ein rauschender Bach, von dem man bei geschlossener, dreifach verglaster Balkontür aber rein gar nichts mehr hört.

Haute cuisine oder schneller Snack am Zimmer
Die Küchenzeile verfügt in jeder Lodge über ein Ceranfeld, ein Spülbecken und eine Spülmaschine und ist zudem mit sämtlichem Geschirr ausgestattet. Das ist praktisch, wenn man gerne ein luxuriöss Zimmer haben möchte, sich aber trotzdem selbst verpflegen will: Dazu laden der riesige Eurospar in Sterzing sowie lokale Köstlichkeiten ein. Essen kann man dann am urigen Tisch im Zimmer oder auf dem Balkon. Die Kochecke ist besonders praktisch, wenn man etwa kleine Kinder dabei hat oder man einfach Mittags gern einen Snack essen möchte ohne gleich einige Kilometer nach Sterzing ins Restaurant zu fahren.

Vorsicht Suchtgefahr: Kokosnusseis mit Nougat Royale, Ananas und Himbeeren

Südtiroler Küche modern interpretiert: Beeindruckende Menüs zu fairem Preis
Eins der Highlights ist ganz klar die Küche, sprich: Die Halbpension. Im Gegensatz zum cleanen, minimalisitischen Design und Erscheinungsbild des Speisesaals scheint es in der Küche nämlich mit sehr großem Aufwand zuzugehen. Das Dinner startet mit einem Salatbuffet, die restlichen Speisen werden serviert. Besonders schön: Es gibt keinen festen Menüplan, sondern man kann sich ganz flexibel aussuchen, ob man zwei oder acht Gänge des Menüs essen möchte. Zum Beispiel nur Vorspeisen und das Dessert, aber kein Hauptgericht. Wir haben trotzdem immer fast alles probiert und es hat sich gelohnt: Die Küche kombiniert traditionelle Südtiroler Gerichte mit einem modernen Touch. Eines der Highlight war etwa der Gelbflossenthunfisch an Chili-Vinaigrette oder die Bauernbrotgnocchi. Auch die Desserts werden aufwändig präsentiert und schmecken fantastisch. Damit sind die Tenne Lodges im Jahr 2018 bisher unser Platz 1 in Sachen Hotel Kulinarik. 2017 war das Waldhotel Davos der Spitzenreiter unter allen getesteten Hotels.

Kuchen & Waffeln werden beim Frühstück frisch zubereitet
Aber keine Angst, falls man nur Frühstück gebucht hat und erst vor Ort vom legendären Essen mitbekommt: Bei unserem Aufenthalt im Mai 2018 konnten Gäste auf Wunsch auch à la carte essen oder das Menü pro Person für faire 49 € spontan dazubuchen. Das Frühstück umfasst ein Buffet mit regionalen Köstlichkeiten. Besonders gefallen hat uns, dass man sich frisch aufgebackenen Kuchen oder Muffins an den Tisch bringen lassen kann. In unserem Fall gab es auch leckere Buttermilchwaffeln. Am Frühstück und Abendessen merkt man, dass die Tenne Lodges zwar ein völlig neues Hotel sind, das Personal aber aus seiner Erfahrung der Hotelgruppe profitiert. Alle Mitarbeiter waren stets sehr nett und beim servieren gab es beim Abendessen keinerlei Fehler. Top!

Frisch gebacken statt aus der Plastikpackung: Buttermilchwaffeln

Großer Indoor-Pool und Sonnenterrasse
Für schlechtes Wetter oder einfach ein bisschen Sport nach der vielen Kulinarik gibt es in den Tenne Lodges einen 5 x 17 Meter großen Indoor-Pool. Er bietet dank Infinity-Bauweise einen Panoramablick auf die Bergwelt – zudem ist er auf eine angenehme Temperatur beheizt. Trotz guter Buchungslage des Hotels hatten wir das Glück, rund eine Stunde im großzügigen Wellnessbereich fast alleine zu sein. Außerdem gibt es noch Saunen und eine kleine Sonnenterrasse.

Die Tenne Lodges beeindrucken durch ihr ganz eigenes Konzept: Man kann nur das Frühstück genießen und sonst im Zimmer kochen, oder aber wie wir die Spitzenküche im Rahmen der Halbpension genießen. Im Winter grenzt das Skigebiet (Jaufen) direkt an das Hotel, im Sommer kann man den traumhaften Jaufenpass per Auto oder Fahrrad genießen. Etwas weiter hinten im Tal beginnen sehr schöne Wanderwege.

Tenne Lodges
Bichl 51
I-39040 Ratschings / Südtirol
+39 0472 433 300
Instagram: @tenne_lodges
Preise ab ca. 360 € / Nacht mit Halbpension

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.