Deutschland, Frankfurt, Hotels
Schreibe einen Kommentar

Hilton Garden Inn Frankfurt Airport

Hilton Garden Inn Frankfurt Airport

Wenn dein Flug der aller erste am Frankfurter Flughafen morgens um 4:45 ist, gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit: Dort zu übernachten. Nicht in der Flughafenhalle, die nachts so unsicher scheint, dass man ohnehin ausgeraubt wird, sondern im Hilton Garden Inn.

Das Garden Inn ist sozusagen die Light-Version des Hilton Frankfurt Airport. Beide Hotels befinden sich mitten im stylischen „Sqaire“, dem Gebäude, das direkt an den Flughafen angrenzt und von dem aus man den Airport trockenen Fußes in etwa 5 Minuten erreicht.

Blick vom 10. Stock in den Squaire

Blick vom 10. Stock in den Squaire

Nur das Sheraton ist meines Wissens nach noch direkter am Terminal 1 gebaut. Der Eingang des Hilton Garden Inn befindet sich klein links nebem dem „eigentlichen“ Hilton, dessen Logo gegenüber vom Kranich der Lufthansa in der weitläufigen Halle des Squaire thront.

hilton garden inn

Wir checkten um 20 Uhr ein, um nach wenigen Stunden, 3 Uhr, wieder zu gehen. Das Welcome im Hotel war sehr freundlich, nach langer Zeit wurden wir sogar mal wieder nach einem Zimmer-Wunsch gefragt. Die Zimmer sind alle gleich – man hat bei Verfügbarkeit die Wahl auf den Blick nach innen ins Sqaire (nicht toll), den Flughafen oder den an Frankfurt angrenzenten Wald. Dieser ist es dann mit tollem Blick auf die Skyline auch geworden. Besonders der US-Charme des Hilton Garden Inn hat uns gefallen, es gibt auf jeder Etage Eis-Maschinen (Eiswürfel) und neben EU- auch US-Stecker. Insgesamt wirkt das ganze Haus extrem freundlich und komfortabel, wenn auch die Gänge und Zimmer an sich eher klein dimensioniert sind. Wählen kann man übrigens schon bei der Buchung aus einem King- (Extra groß) und Queensize-Bett (groß, unsere Wahl).

hilton garden inn

Der Flatscreen spielt öffentlich rechtliche Sender in HD, die Klimaanlage arbeitet problemlos, was sie auch sollte, denn die Fenster kann man nicht öffnen. Beeindruckend war, dass auch um 3 Uhr Nachts quasi ab der ersten Millisekunde heißes Wasser an den Armaturen verfügbar war. Die Badewanne fällt ebenfalls eher klein aus und muss mit einem weniger attraktiven Duschvorhang auskommen.

Vergleicht man das Hilton mit dem Hilton Garden Inn, unterscheiden sich die Zimmer eigentlich nur in ihrer Größe und meiner Meinung nach nicht im Komfort. Lediglich das Bad sollte im Garden Inn nicht noch kleiner sein. Preislich liegen die beiden Hotels meist recht nah beieinander, eine Nacht im Hilton kostet etwa 30-50 EUR mehr. Das Frühstück haben wir nicht geordert – am Flughafen bekommt man teils rund um die Uhr deutlich günstigere Snacks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.