Autor: Katrin Meinhardt

Entspannung pur im Bayerischen Wald: Hotel Riedlberg in Drachselsried

Denkt man an moderne, schicke Wellnesshotels mit Bergblick, kommen einem meist Ziele im Alpenraum in den Sinn.  Das Hotel Riedlberg im Bayerischen Wald hat all das aber auch mit einer deutlich kürzeren Anreise im Angebot: Nur gut zwei Fahrtstunden mit dem Auto von München und Nürnberg entfernt, bietet es Entspannung auf höchstem Niveau, kulinarische Highlights und

VidaMar Hotel Algarve: Traumresort mit Dine around Konzept

Die Algarve ist als beliebtes Ziel für sonnenhungrige Nord- und Mitteleuropäer bekannt. Besonders nachgefragt sind die Hotels in den Touristenorten Albufeira, Portimao oder Lagos. Westlich von Albufeira und abseits allen Trubels liegt das VidaMar Resort Hotel inmitten der Dünen- und Lagunenlandschaft des Praia Grande und der Lagoa dos Salgados. Die großzügig gestaltete Hotelanlage lädt zum Sonne tanken und genießen ein.

Geschichte, Design und Individualität: das NALA Individuellhotel in Innsbruck

Sehr zentral gelegen und nur etwa 150 Meter von der Maria-Theresien-Straße entfernt liegt das NALA Individuellhotel ganz im Herzen von Innsbruck. Das Stadthotel mit seinen 57 Zimmern ist trotz der Zentrumsnähe überraschend ruhig gelegen und lädt nach einem erlebnisreichen Tag zum Relaxen auf der Dachterrasse oder im kleinen hoteleigenen Park ein. Im Winter bietet zudem eine Infrarotsauna die Möglichkeit, sich nach einem langen Skitag in den Bergen Tirols aufzuwärmen und zu entspannen.

Martini Waterfront Suites in Fiskardo / Kefalonia

Gut zwei Flugstunden von Deutschland entfernt liegt die griechische Insel Kefalonia im Ionischen Meer. Obwohl Kefalonia mit 735 km² die größte der ionischen Inseln ist, war diese bisher lediglich deutschen Individualtouristen bekannt, da es zuletzt Anfang der 2000er Jahre direkte Flugverbindungen aus Deutschland gab. Seit Anfang April bedient die irische Fluggesellschaft Ryanair den Flughafen Kefalonia aus Frankfurt und macht den Zugang aus Deutschland zu dieser ruhigen, gemütlichen und wunderschönen Insel für deutsche Touristen etwas leichter. Über traumhafte Passstraßen 55 Kilometer vom Flugehafen nach Fiskardo Auf der Insel selbst ist ein Mietwagen unverzichtbar, da kein öffentlicher Nahverkehr vorhanden ist. Jedoch befinden sich sowohl bekannte Mietwagenketten als auch lokale Anbieter in unmittelbarer Nähe des Flughafens, sodass der Urlaub sofort beginnen kann. Unsere Unterkunft, die Martini Waterfront Suites liegen ganz im Norden der Insel, im Hafenstädtchen Fiskardo. Der ca. 55 km lange Weg vom Flughafen in den Norden der Insel führt über mehrere kleine Passstraßen und bringt daher auch einige Serpentinen mit sich. Trotz der meist gut ausgebauten Straßen ist immer Vorsicht geboten, da sich viele Ziegenherden frei …