Kulinarik
Kommentare 2

Ristorante Due Torri in Torriana

Ristorante Due Torri in Torriana

Als wir 2011 das erste Mal das Hinterland um Rimini erkundeten, fiel uns die Burganlage von Torriana auf. Ein wunderbarer Ort mitten in den Hügeln der Emilia Romagna, der genauso gut in der Toskana liegen könnte. In der Zwischenzeit hat hier das Restaurant Due Torri eröffnet. Ein absoluter Geheimtipp ungefähr 20 Kilometer entfernt von der Küste mit großartigem Panoramablick.

Das Castello di Torriana oberhalb des kleinen Örtchens Torriana an sich ist in staatlicher Hand. Ein Teil davon ist als Eventlocation oder eben Restaurant verpachtet. Wir waren in den letzten beiden Jahren zum Abendessen (nur zu dieser Zeit ist das Due Torri geöffnet) zu Gast und sind absolute Fans geworden.

due torri

Oberhalb der Wasserflasche: San Marino

Das Highlight ist der Blick entweder bis vor an die Küste oder auf San Marino. Besonders bei Sonnenuntergang sieht das sehr spektakulär aus. Es ist mit Sicherheit der beste Panoramablick auf die Region, die man von einem Gebäude aus haben kann. Leicht Frierende können aber nicht nur auf der traumhaften Terrasse, sondern auch innen Platz nehmen. Hier haben, z.B. für Events, mehrere hundert Personen Platz. So alt die Burg auch ist, ist innen alles vor Kurzem neu ausgebaut worden. Das bedeutet: Ein voll klimatisierter Speisesaal und hochwertiges Mobiliar im alten Stil. Zahlreiche Fotos, die die Geschichte der Burganlage erzählen, zieren die Wände.

due torri torriana

Typische Vorspeisen aus der Emilia Romagna, dazu Piadina (Brot)

Serviert wird typisch italienische Küche. Im Gegensatz zu den zahlreichen Lokalen an der Küste liegt der Fokus eher auf Fleisch als auch Fisch, was uns eigentlich ganz gelegen kam. Bei unserem Besuch im Juni 2015 entschieden wir uns, da es im Vorjahr so lecker war, für ein ganzes Menü. 25 EUR ist der Preis pro Person, wobei hier schon etwas Wein und Wasser inklusive sind. Das komplette Menü und die restliche Speisekarte gibt es auf der Homepage zu sehen.

Menù della Marchesa

Tavolozza di salumi e formaggi del territorio con crostini caldi

Ravioli farciti al formaggio di fossa con crema di maggiorana
Strozzapreti con salsiccia e porri

Arrosto di maialino porchettato con patate novelle

In diesem „kleinen“ Menü gab es eine kalte Vorspeisenplatte (Foto) mit für die Region typischen Leckereien. Danach zwei Sorten Pasta und anschließend eine Platte mit gegrilltem Fleisch, die gar kein Ende zu nehmen schien. Das Menü für zwei Personen hätte locker auch für vier gereicht, weshalb es teilweise ziemlich peinlich war, relativ viel davon einfach zurückgehen lassen zu müssen, da wir es nicht geschafft haben. Wie das Menü sind auch andere Speisen im Verhältnis sehr günstig. So gibt es (wirklich) hausgemachte Pasta oft unter 10 EUR. Die Qualität des Essens fanden wir wie im Vorjahr sehr gut – traditionelle italienische Gastronomie eben mit vielen einschlägigen Klassikern.

Besonders gefallen hat uns, dass das Personal, das etwas Englisch spricht, nicht so genervt von den Touristen ist wie an den Touri-Lokalen direkt an der Strandpromenade. Der Service ist im Due Torri quasi perfekt, was sowohl in Deutschland wie auch in Italien nicht immer selbstverständlich ist. Nach unseren Erfahrungen kommen nur wenige Touristen hoch bis zum Due Torri, was sicher daran liegt, da es schon etwas vom Meer entfernt ist und man die Hügel eigentlich nur mit dem Auto bezwingen kann.

Ristorante Due Torri
Via Castello, 15
47825 Torriana (Rn)

2 Kommentare

  1. Jette sagt

    Liebe Anja, lieber Matthias,

    die Aussicht aus dem Ristorante verschlägt mir echt die Sprache! Das sieht ja wunderschön aus! Besonders natürlich in der wunderbaren blauen Stunde, von der es den Fotos nach ganz so aussieht, als ob ihr sie dort hättet erleben dürfen.
    Der Vorspeisenteller braucht sich allerdings hinter der Aussicht kein Stück zu verstecken – Hammer! Traumaussicht und Traumessen! Hoffe, ihr hattet eine tolle Zeit. 🙂

    Liebe Grüße
    Jette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.