Grado, Hotels, Italien
Kommentare 4

Hotel Laguna Palace in Grado

Hotel Laguna Palace in Grado

Auf unserem Rückweg von Jesolo nach Bamberg, haben wir einen Zwischenstopp in Grado eingelegt. Das Hotel Laguna Palace, für welches wir uns entschieden haben, zählt zu einem der besten Hotels in der Lagunenstadt. Für ein Doppelzimmer mit Frühstück zahlt man um die 150€ – ein durchschnittlicher Preis im eher teuren Ort Grado.

Das Hotel wurde komplett renoviert und bietet neben großen Zimmern und Bädern auch einen Wellness-Bereich mit Indoorpool. Wer im Hotel sein Abendessen einnehmen möchte, kann dies im hoteleigenen Restaurant, das als bestes Restaurant Grados gilt, tun. Vermutlich sind die Preise hierfür aber recht hoch (wir sind außerhalb vom Hotel Essen gegangen und waren auch sehr zufrieden). Wer mit dem Auto anreist, muss die Garage vom Hotel mit mieten, da es um das Hotel herum keine kostenlosen Parkplätze gibt. Die Garage kostet 8€ für eine Nacht.

Zum ersten Eindruck muss man ganz klar sagen: Die Zielgruppe dieses Hauses sind ältere Gäste – Senioren. Das suggeriert nicht nur der krankenhausmäßige Desinfektionsgeruch in den Zimmern, sondern auch die enorme Größe der Zimmer (das ist natürlich positiv), wodurch sich auch bewegungseingeschränkte Best-Agers sowohl im Zimmer als auch im Bad sehr einfach bewegen können (die große Dusche ist ebenerdig, wodurch ein leichter Einstieg ermöglicht wird). Der Stil der Zimmer und die Farbgebung dürften wohl auch eher den Geschmack der meisten über 50 jährigen treffen. Uns hat es aber trotz dem nicht für unser Alter optimalen Ambiente gut gefallen.

Hotelzimmer im Laguna Palace Grado Bad im Hotel Laguna Palace Grado

Das Bett war extrem breit und auch sehr bequem, wir konnten deutsche Fernsehprogramme empfangen und im Schrank lag ein Bademantel und Badeschlappen bereit (leider nur für eine Person, obwohl wir in einem Doppelzimmer waren…). Im Bad gab es viele hochwertige Kosmetikartikel, die Minibar war ausreichend gefüllt und zusätzlich gab es einen Wasserkocher und einige Teesorten.

Tv im Hotelzimmer Laguna Palace Grado

Highlight des Hotels ist der Indoorpool mit Blick auf die Lagune. Er ist sehr groß und bietet an verschiedenen Stellen Massagedüsen, die per Knopfdruck aktiviert werden können. Der Raum wird durch die vielen Fenster, wodurch der Rundumblick ermöglicht wird, sehr warm und man fühlte sich -selbst wenn man im Wasser war- wie in der Sauna. Wir waren am Abend im Pool und dort fast die einzigen Besucher. Nach dem Baden kann man sich auf einen der vielen Liegestühle legen und den Sonnenuntergang über der Lagune genießen.

Wellnessbereich im Laguna Palace in Grado

Auf der Dachterrasse, die zu unserer Zeit jedoch nicht genutzt wurde, hat man ebenfalls einen klasse 360° Panoramablick auf Grado und die Lagune. Diesen Blick kann man glaube ich nur im Hotel Laguna Palace erleben, wodurch der Preis auch gerechtfertigt ist.

Das Frühstück ist auch sehr,sehr lecker. Es gibt eine große Auswahl an hochwertigen Produkten  und die Getränke werden an den Tisch gebracht. Hier merkt man eindeutig, dass das Hotel Laguna Palace seine 4 Sterne verdient hat (am Buffet finden sich auch Fisch, Mozzarella, mehrere Kuchensorten, fast keine Platte war lange leer).

Speisesaal

Fazit

Das Hotel ist für jung und alt gut geeignet. Wer einen gewissen Standard haben möchte und dafür auch bereit ist etwas mehr zu bezahlen, wird sich im Laguna Palace wohl fühlen. Der Strand ist zu Fuß erreichbar und die Innenstadt ist circa 1km entfernt. Auf jeden Fall sollte man einmal den Panoramablick vom Dach aus genießen!

Wer das Zimmer, den Pool und den Panoramablick nochmal ausführlich sehen möchte, kann unser Video zum Hotel Laguna Palace ansehen.

Teilen:Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+

4 Kommentare

  1. Pingback: Video über das Laguna Palace in Grado › abouthotels Reiseblog

  2. Pingback: Hoteltipp für die Lagunenstadt Grado

  3. Armin sagt

    Hallo,

    Euer Bericht über das Laguna Palace ist sehr nett.
    Wir (meine Frau und ich) sind auch große Fans des Hotels, bevorzugen allerdings die
    Junior-Suiten, die deutlich größer sind und deren Balkone auch deutlich größer sind.
    Ergänzen kann man noch den kostenlos nutzbaren Teil des Spa-Bereiches.
    Angesichts der Hitzeentwicklung im Bereich des Indoorpools im Sommer kann ich nur anmerken, daß wir entweder um Ostern oder im Herbst in das Hotel gehen.

    Freundliche Grüße aus Würzburg
    Armin

    • Anja sagt

      Hallo Armin,
      Vielen Dank für dein Kommentar und für deine Tipps. Liebe Grüße zurück 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.