Hotels, Südtirol
Schreibe einen Kommentar

Hotel Fanes in St. Kassian: Luxus, Moderne und Tradition im Natura Loft

Nur selten überschreitet die Größe eines Doppelzimmers die 100 Quadratmeter-Marke. Noch beeindruckender wird es aber, wenn in dieser Dimension noch jedes Detail stimmt und sich an allen Ecken und Enden nur feinste Naturmaterialien finden. Wir waren ein Wochenende in einem der Natura Lofts des Hotel Fanes in St. Kassian zu Gast.

Ladinische Tradition & modernstes alpines Design
Das Hotel Fanes liegt in beeindruckender Panoramalage oberhalb des Örtchens St. Kassian in Alta Badia. Damit befindet es sich so nah an der Felsformation des gleichnamigen Gebirgszuges wie kaum ein anderes Haus in dieser Gegend. Von außen fällt es auf den ersten Blick nicht auf, aber das immer noch aktive Stammhaus stammt – zumindest von den Grundmauern – aus dem 17. Jahrhundert. Das Fanes ist eines der Beispiele dafür, wie durch konsequente Investition und Renovierung aus einem kleinen Gasthof ein 4-Sterne Plus Resort wird, das trotz High-Tech und vielen Zimmern den Charme früherer Zeiten kein bisschen verloren hat. So zieht sich die ladinische Sprache, ein Dialekt, der in mehreren Tälern Oberitaliens gesprochen wird, noch durch zahlreiche Details.

Feinste Naturmaterialien, neue Lofts und Chalets
Entsprechend zur ständigen Erweiterung gibt es im Fanes unterschiedlichste Zimmertypen. Sie alle sind modern und renoviert und unterscheiden sich vor allem in Größe und Einrichtungsstil. Zu den absoluten Highlights darunter gehört unser Natura Loft, das die Bozener Interior Design GmbH entworfen hat. Die sechs Lofts befinden sich (wie die Chalets) in einem neuen Trakt des Hotels, der über einen eigenen Zugang und eine eigene Tiefgarage verfügt. Wie der Name des Zimmers, der selbst auf die Kissen gestickt ist, schon sagt, wurde ein Maximum an Naturmaterialien verwendet. Am meisten hat uns die Verschalung aus viele Jahre altem Holz beeindruckt, das an abgebrochenen Scheunen viele Jahre lang Wind und Wetter des Hochgebirges getrotzt hat. Besonders filigran ist auch der Fußboden aus kleinen Echtholz-Quadraten verlegt.

Alpentradition trifft neueste Technik
Für besonders viel Wolfühl-Atmosphäre sorgt es, wenn traditionelle Materialien mit modernster Technik kombiniert werden. So schaltet der begehbare Kleiderschrank beim Betreten selbst das Licht an, auch die Flammengröße des Kamins lässt sich per Fernsteuerung regeln. Statt einfacher Lampen aktiviert man an den Lichtschaltern Szenen um z.B. für den Abend am Kamin oder das Entspannen in der freistehenden Badewanne die richtige Stimmung zu kreieren. A propos Badewanne: Das völlig offen ins Loft integrierte Bad besteht teils aus Lasa Marmor und trägt sogar auf seinen Armaturen das Fanes Logo. Zu jedem Natura Loft gehört auch eine eigene Sauna sowie ein großer, von den anderen Lofts abgetrennter Balkon, der auch im Sommer bei Minustemperaturen zum Verweilen in der Sonne einlädt.

 

Seit Herbst 2017: Neuer Sky Pool mit 360 Grad Blick
Ein Infinity Pool gehört mittlerweile zu fast jedem Hotel mit extravaganter Lage. Der neue Pool des Hotel Fanes ist aber einer der wenigen in Südtirol, der seinen Namen wirklich verdient hat: Er ist mit 25 Metern Länge nicht nur groß genug für nahezu die kompletten Hotelgäste auf einmal, er bietet auch ein sagenhaftes Panorama auf die umliegenden Berge. Dadurch, dass der Pool sozusagen wegen der extremen Hanglage des Hotels fast freischwebend gebaut wurde, blickt man ins Tal aber gleichzeitig über das Hotel auf den Gebirgszug. In der Abenddämmerung kann man den Sonnenuntergang bei -10 Grad auch ohne viel Bewegung genießen: Der Pool ist ganzjährig so stark beheizt, dass man wirklich nicht friert. Wenn das nicht genügt: Direkt daneben gibts auf der gleichen Höhe auch noch einen Whirlpool. Der Sky Pool im Fanes schafft es damit zum bislang besten Infinity Pool in den Alpen seit 2012!

Wellnesspension mit Spitzenküche lässt keine Wünsche offen
Für einen Gang von A nach B kann man im Fanes schnell mal ein paar Minuten unterwegs sein: Immer neue Anbauten und Verbindungen mit Gängen verbinden Stammhaus mit Loft-Trakt und den einzelnen Spa- und Poolanlangen. Nach der Jause, einem sowohl herzhaften als auch süßen Nachmittagssnack in der traditionell eingerichteten Lobby des Fanes, ist für alle Gäste immer auch das Abendmenü im Rahmen der Halbpension inklusive. Dank mehrerer separierter Speisebereiche ist es trotz der am Wochenende hohen Auslastung sehr angenehm und ruhig. Die regelmäßig 5-6 Gänge Menüs lassen sich in vollem Zuge genießen. Eines der Highlights ist auch das Antipasti-Buffet: Neben allen erdenklichen, frischen Salaten finden sich hier regelmäßig auch ausgefallene Fisch-Antipasti wie geräucherten Thunfisch und andere frisch zubereiteten Spezialitäten, die teils direkt vom Personal auf den Teller angerichtet werden. Zur Fanes Group gehört auch eine hauseigene Käserei, die sich nur wenige Minuten fußläufig oberhalb des Hotels erreichen lässt. Frische Milch & Käse von dort bereichern auch das Frühstücksbuffet. „Echte“ Kaffeespezialitäten aus der Siebträgermaschine sind selbstverständlich.

Kurzurlaub? Wandern und Panoramastraßen in unmittelbarer Nähe
Oberhalb des Fanes liegen nach der Käserei noch vereinzelt Privathäuser und Ferienwohnungen. Geht man den asphaltierten Weg ein Stück entlang, beginnt nach etwa 5 Minuten ein Wanderweg, der idyllischer nicht sein könnte. Im Februar 2017 liegt zu unserem Besuch hier eine außergewöhnlich große Menge Schnee, nur ein schmaler Trampelpfad führt entlang des Winterwunderlands. Hier findet man die absolute Ruhe, kaum andere Touristen gehen hier entlang. Im Blick ist immer das Tal und direkt oberhalb die beeindruckenden Felsformationen. Wer die ganze Schönheit der umliegenden Berge in kurzer Zeit sehen möchte, der sollte vom Fanes aus den Valparola Pass in Richtung Cortina d’Ampezzo fahren, oder zumindest bis zum nächsten Ort: Die ca. 15 minütige Fahrt führt über Serpentinenstraßen ganz nah am Fanes-Gebirgszug entlang bis zur Passhöhe auf 2.100 Meter. Von hier aus lässt es sich entweder zu einer Wanderung starten oder sich einfach nur den Ausblick auf die am späten Nachmittag beim Alpenglühen surreal schönen, im Nebel liegenden Berge genießen.

Dolomiti Wellness Hotel Fanes
Fam. Crazzolara
Peceistraße 19
39036 St. Kassian Südtirol
+39 0471 849470

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.