Alle Artikel in: Allgemein

Sportresort Hohe Salve in Tirol: Bewegung und Entspannung in Balance

  Nicht weit hinter der deutsch-österreichischen Grenze bei Kufstein in Tirol geht es links weg, hinein ins Brixental in die Kitzbühler Alpen. Wir sind auf dem Weg in eine der sonnenreichsten Gemeinden dieser Region, Hopfgarten, wo wir die nächsten beiden Tage im Sportresort Hohe Salve verbringen werden. Angekommen… blauer, wolkenloser Himmel, Sonne satt, grüne Wiesen, Berge… die Rahmenbedingungen passen 🙂 Und dann der berühmte erste Eindruck vom Resort: neu, modern und doch gemütlich, herzlicher Empfang. Man fühlt sich auf Anhieb wohl!

Hideaway Lodges mit top Kulinarik: Tenne Lodges Ratschings

In Ratschings bei Sterzing und praktisch am Fuße des Jaufenpasses liegen die Tenne Lodges nahezu in Alleinlage. Das Ende 2016 eröffnete Hotel gehört einer kleinen Hotelgruppe in Ratschings und ist das neueste und luxuriöseste Haus. Beim Betreten der Lobby werden wir mit einem leckeren Cappuccino aus der Siebträgermaschine begrüßt. Im Gegensatz zu prunkvollen Fünf-Sterne Hotels im Stil eines Grand Hotels setzt man in den Tenne Lodges auf Leichtigkeit, hochwertige Materialien und vor allem: Eine entspannte Luxusatmosphäre.

EuroAgentur Hotel Manes in Prag

EuroAgentur Hotel Manes in Prag

Prag bietet sich für einen Kurzausflug, zumindest von Ostbayern aus, an. Für eine Nacht wählten wir das EuroAgentur Hotel Manes, was relativ zentral gelegen ist, aber einige kleine Mankos mitbringt. Los gehts mit der Parkplatzsuche. Das Hotel bietet selbst gar keine Parkmöglichkeiten an, an der Straße darf man zwar parken, aber nur in ganz bestimmten Flächen (die dann auch gebührenpflichtig sind.) Nach gefühlten 20 Runden um den Block haben wir aber einen Platz gefunden. An der Parkuhr für die ganze Nacht bezahlen ist möglich und recht günstig.

Hitzeschock: Best Western Galileo Palace Arezzo

Hitzeschock: Best Western Galileo Palace Arezzo

Die Toskana im August 2013. Auf dem Weg vom Palio in Siena sollte es noch eine Nacht nach Arezzo gehen. Gut 35 Grad hatet es, die Klimaanlage im Auto hatte Einiges zu tun. Nachdem wir noch ein paar Stunden auf dem Markt in Arezzo während der Mittagshitze verbracht hatten, wollten wir uns im Hotel erstmal abkühlen. Das zog sich zunächst etwas hin, da das Best Western Galileo Palace zwar nicht weit außerhalb Arezzos liegt, allerdings relativ abseits, so dass es von Navigationssystemen nur über Umwege gefunden werden kann.